Lektüre-Proseminar: Philosophie und Logik. Rudolf Carnap: Der logische Aufbau der Welt

LPS, 3 Std., SS 2012
Christian Damböck

Blockveranstaltung zu folgenden Terminen:

Fr. 4.5. 9-13 Uhr, Hs 2i
Mo, 7.5., 16-20 Uhr, Hs 2i
Fr, 11.5., 9-13 Uhr, Hs 2i
Mo, 14.5., 16-20 Uhr, Hs 2i
Fr, 18.5., 9-13 Uhr, Hs 2i
Mo, 21.5., 16-20 Uhr, Hs 2i
Fr., 25.5., 9-12 Uhr Hs 3C

Die Lehrveranstaltung soll mit den Besonderheiten philosophischer Lektüre vertraut machen, anhand eines der wichtigsten Texte der Philosophie des zwanzigsten Jahrhunderts: Rudolf Carnaps Der logische Aufbau der Welt . Sie wendet sich an StudienanfängerInnen.

Im wesentlichen werden wir in der Lehrveranstaltung den Primärtext lesen, also Rudolf Carnap, Der Logische Aufbau der Welt, Felix Meiner Verlag 1998 (EUR 22,90). Bitte dieses Buch unbedingt bereits vor Beginn der Lehrveranstaltung besorgen, z.B. hier! Sekundär- und Hintergrundliteratur wird höchstens im Rahmen einzelner Kurzreferate berücksichtigt. Der Schwerpunkt liegt aber dezidiert auf dem Text Carnaps.

Der Ablauf der Lehrveranstaltung wird so sein, dass wir in jeder Einheit einen Teil des Textes besprechen, der demnach unbedingt bereits vor der Einheit (!) von allen gelesen werden muss. Bei sieben Einheiten lesen wir also pro Einheit ca. ein Siebentel des Buches, das sind im Schnitt 50 Seiten. Die Diskussion des Textes wird durch Kurzpräsentationen gestützt, wobei jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer einmal eine solche Kurzpräsentation im Umfang von ca. 10 Minuten halten muss. Die Themen für die Kurzpräsentationen sind entweder die Zusammenfassung von Textstellen aus dem "Aufbau" oder aber Hintergrundinformationen anhand von anderen Texten (Primär- oder Sekundärliteratur). Details zu diesen Themen werden in der ersten Einheit bekanntgegeben.

Die sogenannte Leistungskontrolle erfolgt anhand folgender Kriterien: (1) Anwesenheit (max. eine Einheit kann unentschuldigt versäumt werden), (2) Kurzpräsentation, (3) Handout der Kurzpräsentation, (4) Verfassen von kurzen Zusammenfassungen (jeweils 2 Seiten) der in den jeweiligen Einheiten diskutierten Textstellen, (5) Teilnahme an der Diskussion. Der letzte Abgabetermin für die Kurzszusammenfassungen der gelesenen Texte ist der 30. September 2012.

Ganz grob werden wir in den einzelnen Einheiten etwa folgende Textstellen lesen:

Fr, 4.5.2012 Vorwort zur ersten und zweiten Auflage (+ Diskussion des historischen und systematischen Hintergrundes des "Aufbau")
Mo, 7.5.2012 I. Einleitung + II. Vorbereitende Erörterungen (§§ 1-25, S. 1-33)
Fr, 11.5.2012 III. Die Formprobleme des Konstitutionssystems: A. Die Stufenformen, B. Die Systemform (§§ 26-60, S. 34-82)
Mo, 14.5.2012 III. Die Formprobleme des Konstitutionssystems: C. Die Basis, D. Die Gegenstandsformen (§§ 61-94, S. 83-132)
Fr, 18.5.2012 III. Die Formprobleme des Konstitutionssystems: E. Die Darstellungsformen eines Konstitutionssystems + IV. Entwurf eines Konstitutionssystems: A. Die unteren Stufen: eigenpsychische Gegenstände, (§§ 95-122, S. 133-163)
Mo, 21.5.2012 IV. Entwurf eines Konstitutionssystems: B. Die mittleren Stufen: physische Gegenstände, C. Die oberen Stufen: fremdpsychische und geistige Gegenstände (§§123-156, S. 163-210)
Fr, 25.5.2012 V. Klärung einiger philosophischer Probleme auf Grund der Konstitutionstheorie (§§ 157-183, S. 211-261)

Wer sich für die philosophischen und historischen Hintergründe des Textes interessiert ist eingeladen den folgenden einführenden Text zu lesen (keine Pflichtlektüre!): Thomas Mormann, Rudolf Carnap, C.H. Beck 2000.


meine Homepage

letzte Änderung:  Friday, 15-Mar-2013 16:48:05 CET