Mag.a Edma Ajanovic

Doktorandin

Forschungsschwerpunkte

  • Rassismusforschung
  • Rechtspopulistische Diskurse
  • Rassismus-Theorien
  • Kritische Migrationsforschung
  • Transnationale/translokale Praktiken

Kurzbiographie

Edma Ajanovic ist Doktorandin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien. Sie studierte Internationale Entwicklung an der Universität Wien und war zwischen 2011 und 2015 als wissenschaftliche Projektmitarbeiterin und externe Lehrende am Institut für Politikwissenschaft tätig. In dieser Zeit arbeitete sie in den Projekten „Children’s Voices – Exploring Interethnic Violence and Children’s Rights in the School Environment“, „RAGE – Hate speech and populist othering in Europe“ und „ESSIE – Enhancing Social Scientific Research in Kosovo and its Integration into the European Research Area”. In Ihrer Dissertation analysiert sie Rassismus als Wissens- und Machtkomplex in Österreich.

Kontakt

Mag.a Edma Ajanovic
Institut für Politikwissenschaft
Universität Wien
Ferstelgasse 5/25
A-1090 Wien
Tel: +43-1-4277-49462
Email: edma.ajanovic@univie.ac.at

Publikationen

Ausgewählte Publikationen

  • Spaces of Right-Wing Populism and Anti-Muslim Racism in Austria. Identitarian Movement, Civil Initiatives and the fight against „Islamisation”, in: Czech Journal of Political Science, 2, 2016, erscheint 2016 (gem. mit Stefanie Mayer und Birgit Sauer)
  • „Freie Frauen“ gegen den „Gender-Wahn“. Paradoxe (neue) Allianzen in der (extremen) Rechten, in: Femina Politica. Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft, 24(2), erscheint 2015 (gem. mit Stefanie Mayer)
  • Bedrohte Räume. Antipluralismus in rechtsextremen bzw. rechtspopulistischen Diskursen in Österreich, in: ÖZP (Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft), 44(2), 2015 (gem. mit Stefanie Mayer und Birgit Sauer)
  • Intersections and Inconsistencies. Framing Gender in Right-Wing Populist Discourses in Austria, in: NORA (Nordic Journal of Feminist and Gender Research), 22(4), 2014 (gem. mit Stefanie Mayer und Birgit Sauer)
  • Interethnic violence in Austrian schools: an intersectional approach, in: Sedmak, Mateja/Medaric, Zorana/Walker, Sarah (Hg.), Children’s Voices. Studies of interethnic conflict and violence in European schools, London/New York (Routledge), 2014 (gem. mit Birgit Sauer)
  • The rise of racism across Europe, in: Sedmak, Mateja/Medaric, Zorana/Walker, Sarah (Hg.), Children’s Voices. Studies of interethnic conflict and violence in European schools, London/New York (Routledge), 2014 (gem. mit Birgit Sauer)
  • Remittances – more than money? Konzeptionelle Überlegungen zum Verständnis von Rücküberweisungen von MigrantInnen in ihre Senderländer, in: Ataç, Ilker/Fanizadeh, Michael/Kraler, Albert/Manzenreiter, Wolfram (Hg.), Migration und Entwicklung. Neue Perspektiven, Wien (Promedia und Südwind), 2014
  • Doing masculinity, doing femininity. Interethnic Violence in the school environment, in: Annales, Series Historia et Sociologia, 23(2), 2013 (gem. mit Birgit Sauer)
  • TransmigrantInnen und „symbolisches Kapital“, in: Zebratl, 1, 2013
  • Schools as “Protected Space”? Good Practices but Lack of Resources: the Case of Austria, in: Medaric, Zorana/Sedmak, Mateja (Hg.), Children’s Voices. Interethnic Violence in the School Environment, Koper (Annales University Press), 2012 (gem. mit Birgit Sauer)