ABOUT

About

 

 

Presse / Interviews / Radiosendungen / Podcasts (Auswahl):

 

  • Anna Babka/Peter Clar: Beitrag im ORF2-Magazin „Seitenblicke“ über die von Anna Babka und Peter Clar organisierte Lesung für die Schriftstellerin Barbara Frischmuth. Eine der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftstellerinnen der Gegenwart feierte heuer ihren fünfundsiebzigsten Geburtstag. Aus diesem Anlass haben Anna Babka und Peter Clar – generationenübergreifend – österreichische Autor_innen zu einer Lesung für Barbara Frischmuth gebeten. Die Kooperationsveranstaltung von aka und ÖGL unter dem Titel „Im Liegen ist der Horizont immer so weit weg.“ Ein Fest für Barbara Frischmuth fand am 7. Dezember 2016 in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur statt. Die Laudatio hielt Bodo Hell.„Die Kolleginnenschaft gratuliert Barbara Frischmuth“, Beitrag im ORF2-Magazin ‚Seitenblicke‘, 10.12.2016. Link zur ORF TVthek

 

 

  • HEUREKA – Das Wissenschaftsmagazin des FALTER » Ideale Forschungsstrukturen für Österreich | falter.at, https://cms.falter.at/heureka/2015/11/ideale-forschungsstrukturen-fuer-oesterreich/- Ideale Forschungsstrukturen für Österreich – Trotz aktueller Rekordausgaben für Forschung macht sich unter Österreichs Wissenschaftern keine Jubelstimmung breit. Warum? – falter.at / Ein gut recherchierter Artikel mit einigen Wortspenden von Anna Babka zur aktuellen Forschungssituation ….
  •  Alles Kulturanalyse! Mit Anna Babka, Marlen Bidwell-Steiner, Peter Clar, Daniela Finzi, Ingo Lauggas, Wolfgang Müller-Funk und Matthias Schmidt als aka-Mitglieder, mit Irene Suchy als Moderatorin und Herbert Gnauer von Radio Orange. Sendung unter http://no-na.net/dispositiv/ bzw. http://cba.fro.at/251228 online, Mon, 09 Dec 2013, Radio Dispositiv. Die Sendung im Programmfenster.
  • Literatur anders lesen, Artikel in uni:view, 9.3.2012 sowie im Forschungsnewsletter Nr. 65, März 2012 der Universität Wien von Theresa Dirtl am 7.3.2012
  • Anlässlich des 100. Internationalen Frauentages 2011 haben Barbara Hey und Silvia Stoller als Rückblick kritische Statements von Genderforscherinnen in Österreich eingeholt. Diese sind unter dem Titel „Keine Spur von Gleichgültigkeit!“ auf „dieStandard“ online gegangen.

Links zu politischen Vereinigungen und Institutionen