6th univie.slam.poetrie „flüchtig“, Juni 2016

6th univie.slam.poetrie
„flüchtig“

Wo? Campus der Universität Wien, AAKH, Hof 2, Spitalgasse 2

Wann? 18.6.2016, 14-18h

Die Gewinner_innen des diesjährigen Slams:

Platz 1: Mylf (Mieze Medusa & Yasmo)

Platz 2&3: Sabine Sobotka& Ulli exaequo

* der Slam auf literadio *
(by Herbert Gnauer & Christian Berger)

Siehe auch: http://literadio.org/blog/archive/3026

Bereits zum sechsten Mal fand der univie.slam.poetrie – der Freiluft-Poetryslam – an der Universität Wien statt — dieses Jahr wieder im Campus des AAKH und in bewährter Manier, d.h. in Kooperation mit und moderiert vom österreichischen ‚godfather of poetry slam‘ Markus Köhle!

Der diesjährige Poetryslam stand unter dem Motto „flüchtig“. Bekannte SlammerInnen waren ebenso aufgerufen mitzumachen wie frische AutorInnen, die sich in dieser modernen Form des „Dichterwettstreits“ versuchen wollen.

Ein Poetry Slam (sinngemäß: Dichterwettstreit oder Dichterschlacht) ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die ZuhörerInnen küren anschließend den Sieger. Die Veranstaltungsform entstand 1986 in Chicago und verbreitete sich in den neunziger Jahren weltweit.

VeranstalterInnen: Anna Babka und Peter Clar in Kooperation mit Markus Köhle, Österreichische Gesellschaft für Literatur, Ide(e)ntitäten. Verein für Kunst und Kultur sowie literadio (www.literadio.org)

Für die freundliche Unterstützung danken wir: Universität Wien ¦ IG Germanistik ¦ Sektion II / Abteilung V des Bundeskanzleramts ¦ Österreichische Gesellschaft für Literatur ¦ Kulturabteilung der Stadt Wien

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.