Person FWF-Projekt Lehre Publikationen Kontakt

Anke Graness
website

 
 
Aktuelles  


Arbeitskreis"Interkulturelle Philosophie: Theorie und Praxis" SS 2016:
"Philosophie in der arabisch-islamischen Welt"
Beginn: 3. März um 19 Uhr mit einem Vortrag von Prof. Jameleddine Ben Abdeljelil (Ludwigsburg) zum Thema:
"Das Unbehagen der Tradition im Islam - Bruch und Kontinuität"
Ort: Hörsaal des Instituts für Orientalistik, Spitalgasse 2-4

 
   
   

 
 

 

 

 

 

 

publikationen > Publikationsliste als pdf download

Bücher:

Perspektiven interkulturellen PhilosophierensFranz Gmainer-Pranzl/Anke Graneß (Hrsg.): Perspektiven interkulturellen Philosophierens. Beiträge zur Geschichte und Methodik von Polylogen. Für Franz Martin Wimmer. Wien: Facultas/WUV 2012
Buch hier bestellen!



 

Das menschliche MinimumA. Graneß: Das menschliche Minimum. Globale Gerechtigkeit aus afrikanischer Sicht: Henry Odera Oruka. Frankfurt/New York: Campus 2011.
Buch hier bestellen!




 

Sagacious ReasoningA. Graneß/K. Kresse (Hg.): Sagacious Reasoning. H. Odera Oruka in memoriam. Frankfurt/M.: Peter Lang Verlag 1997.
Buch hier bestellen!








Neue Herausgeberschaften:


Anke Graness (ed.): Special Issue: Philosophy in Lusophone Africa, Philosophia Africana, Vol. 17, No. 1 (2015), 'Introduction', pp. 1 - 9.










Polylog 34 Polylog Nummer 34 "Gerechtigkeit und/oder Versöhnung"
Anke Graneß: 'Versöhnung und/oder Gerechtigkeit: Einleitung', in: Polylog : Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 34 (2015), S. 3 - 12.
Und hier geht es zur Einleitung!







Begutachtete Artikel:
Anke Graness: "Questions of Canon Formation in Philosophy: The History of Philosophy in Africa", in: Phronimon. Accredited Journal of the South African Society for Greek Philosophy and the Humanities, Vol. 16, No. 2 (2015), pp. 78 - 96.

Anke Graness: "Writing the History of Philosophy in Africa: where to begin?", in: Journal of African Cultural Studies. (2015), pp. 1-16,
DOI: 10.1080/13696815.2015.1053799.

Anke Graness: "Is the debate on 'Global Justice' a global one? Some Considerations in View of Modern Philosophy in Africa", in: Journal of Global Ethics, Vol. 11:1 (2015), pp. 126-140. DOI: 10.1080/17449626.2015.1010014

Book Review: Anke Graness & Undine S. Weber (2015) 1-5: Ubuntu: Curating the Archive, South African Journal of Philosophy, Link to this article: http://dx.doi.org/10.1080/02580136.2015.1010134

From Socrates to Odera Oruka: Wisdom and Ethical Commitment, In: Thought and Practice: A Journal of the Philosophical Association of Kenya (PAK) New Series, Vol.4 No.2, December 2012, pp.1-20.

What is Global Justice?: Henry Odera Oruka’s Contribution to the Current Debate, In: Journal on African Philosophy. Issue 6 (2012), pp. 31-46.

Von Sokrates zu Odera Oruka. Warum wir uns mit afrikanischer Philosophie beschäftigen sollten, In: Salzburger Jahrbuch für Philosophie. LV II – 2012, S. 81-95.

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden:

Im Erscheinen:
Graneß, A.: 2016, 'Interkulturelle Weisheitsforschung'. in M Ates, J Garrison & G Stenger (Hrsg.), Orte des Denkens / Places of Thinking. Verlag Karl Alber, Freiburg

Graneß, A.: 2016, 'Die Debatte um Ubuntu in Südafrika - und ihr Beitrag für den interkulturellen Diskurs'. in S Dhouib (Hrsg.), Gerechtigkeit in transkultureller Perspektive. Velbrück Wissenschaft, Weilerswist, S. 107 - 129.

Graneß, A 2016, 'Le discours Ubuntu en Afrique du Sud et son apport au débat sur la justice'. in Justice en perspective transculturelle. L' Harmattan, Paris.

Publiziert:

Graneß, A 2015, 'Die Geschichte der Philosophie und Afrika: Zur Marginalisierung von Tradition'. in B Buchhammer (Hrsg.), Neuere Aspekte in der Philosophie: : aktuelle Projekte von Philosophinnen am Forschungsstandort Österreich. Axia Academic Publishers, Wien, S. 247 - 273.

What endangers utopias? – Wodurch werden Utopien bedroht? Kommentar zu Amalraj Chinnappan, In: NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b,H. (NFB) und Donau-Universität-Krems (Hg.): Glücksbilder. Die Wirklichkeit der Utopien. Tagungsband zum Symposium Dürnstein 2015. Krems: Edition Donau-Universität Krems 2015, pp. 211-215.

Gerechtigkeitskonzepte im subsaharischen Afrika – gestern und heute, In: Sedmak, Clemens (Hrsg.): Gerechtigkeit. Vom Wert der Verhältnismäßigkeit. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2014, S. 205-230.

Gemeinsam mit Martin Ross: Einleitung zu "Heidegger interkulturell?", In: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren. Nr. 31 (2014), S. 2-6.

Gemeinsam mit Ursula Baatz: Im Gespräch mit Abullahi An-Na’im, In: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren. Nr. 30 (2014), S. 91-103. (Interview und Übersetzung)

Die (post-)koloniale Situation in Afrika, In: Franz Gmainer-Pranzl, Rodrigue M. Naortangar SJ (Hg.): Christlicher Glaube im heutigen Afrika. Beiträge zu einer theologischen Standortbestimmung. Salzburger Theologische Studien, 49 – interkulturell, 13, Innsbruck: Tyrolia Verlag 2013, S. 103-124.

Feminismus und Afrika: Das Gender-Modell und seine Grenzen. Zur afrikanischen Kritik am universalistischen Erklärungsanspruch des "westlichen Feminismus", In: Raul Fornet-Betancourt / Hans Schelkshorn / Franz Gmainer-Pranzl (Hrsg.): Auf dem Weg zu einer gerechten Universalität. Philosophische Grundlagen und politische Perspektiven. Dokumentation des X. Internationalen Kongresses für Interkulturelle Philosphie. Aachen: Wissenschaftsverlag Mainz 2013, S. 141-156.

"Ubuntu" und "buen vivir". Zum Umgang mit indigenen vorkolonialen Konzepten, In: Gabriele Münnix (Hg.): Wertetraditionen und Wertekonflikte. Ethik in Zeiten der Globalisierung. Nordhausen: Verlag Traugott Bautz 2013, S. 243-261.

Philosophie im subsaharischen Afrika, In: fiph Journal (Forschungsinstitut für Philosophie Hannover) Nr. 21 (April 2013), S. 6-8.

Globale Gerechtigkeit – interkulturell?, In: Franz Gmainer-Pranzl/Anke Graneß (Hrsg.): Perspektiven interkulturellen Philosophierens. Beiträge zur Geschichte und Methodik von Polylogen. Für Franz Martin Wimmer. Wien: Facultas/WUV 2012, S. 84-100.

Philosophie in Afrika lehren, in: Franz Gmainer-Pranzl/Judith Gruber (Hrsg.): Interkulturalität als Anspruch universitärer Lehre und Forschung. Frankfurt/M.: Peter Lang Verlag 2012, S. 183-198.

Toleranz in afrikanischen Traditionen, in: Toleranz im Weltkontext. Geschichten - Erscheinungsformen - Neuere Entwicklungen, hrsg. v. Hamid Reza Yousefi und Harald Seubert, Wiesbaden: Springer VS 2012, S. 23-31.

Überlegungen zu einem interkulturellen Philosophieren. In: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren. Nr. 25 (2011), S. 55-74.

Anke Graneß und Jameleddine Ben Abdeljelil (ed.): "Thema: Philosophie im Islam", In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 17 (2007): 3-7.

Anke Graneß und Nausikaa Schirilla (ed.): "Thema: Biotechnologie aus interkultureller Perspektive" In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 13 (2005): 4-6.

Wiredu's Ethics of Consensus: Model for a Global Ethics? In: Olusegun Oladipo (Ed.): The Third Way in African Philosophy. Essays in honour of Kwasi Wiredu. Ibadan: Hope Publications Ltd. 2002, S. 252-268.

Philosophieren nach dem Kolonialismus: Afrika. In: Christof Hamann / Cornelia Sieber (Hrsg.): Räume der Hybridität. Postkoloniale Konzepte in Theorie und Literatur. Hildesheim: Georg Olms Verlag 2002, S. 125-134.

Anke Graneß und Nausikaa Schirilla (ed.): "Thema: Hybridität" In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 8 (2001): 4-6.

Filosofía postcolonia: África. In: Alfonso de Toro/Fernando de Toro (eds.): El debate de la postcolonidad en Latinoamérica. Una postmodernidad periférica o cambio de paradigma en el pensamiento latinoamericano. Madrid: Iberoamericana; Frankfurt/M.: Vervuert, TKKL Vol. 18, 1999, S. 345-361.

Intercultural Philosophy and its Relevance for African Philosophy. In: Claude Sumner (ed.): Proceedings of the Panafrican Symposium on Problematics of an African Philosophy: Twenty Years Later (1976-1996). Addis Abeba

Das Projekt einer globalen Ethik und die afrikanische Philosophie. Vortrag auf dem 20. Weltkongress der Philosophie, Boston August 1998, online: http://www.bu.edu/wcp/Papers/Afri/AfriGran.htm

(ed.): "Thema: Kwasi Wiredus Konsensethik. Ein afrikanisches Modell." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 2 (1998): S. 4-5. Internet: http://www.polylog.net/aktuelles-heft/polylog-2/einleitung-2/

Der Konsensbegriff. Ein Vergleich der Bedeutung des Konsensbegriffs in Wiredus Konsensethik und der Diskursethik von Karl-Otto Apel und Jürgen Habermas. In: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren. Nr. 2 (1998), S. 22-31.

Die Universalität der Philosophie. Zum Tode des nigerianischen Philosophen Peter O. Bodunrin. In: WIDERSPRUCH, Heft 31, Jg. 18 (1998), S. 184-188

Gespräch mit Peter O. Bodunrin. In: WIDERSPRUCH, Heft 30, Jg. 17 (1997), S. 65-73.

Philosophie in Nigeria. In: WIDERSPRUCH, Heft 30, Jg. 17 (1997), S. 46-64.

The Problem of Identity in the African Context - Parallels to a German Phenomenon. In: H. Kimmerle/F.M. Wimmer (ed.): Philosophy and Democracy in Intercultural Perspective. Studies in Intercultural Philosophy, Vol. 3. Amsterdam/Atlanta: Rodopi 1997, S. 115-128.

Das Problem der Identität in der modernen afrikanischen Philosophie. In: Mitteilungen des IWK "Theorie und Praxis der Interkulturalität". 49. Jahrgang 1994, Nr. 4, Wien, S. 21-29.

Konferenzbericht "Conference on African Philosophy and Feministic Studies", Lagos/Nigeria 1993. In: Zeitschrift für Afrikastudien (ZAST) Nr. 19/20 (1993), S. 129-132.

Übersetzungen:
Gail Presbey: "Die Sektion "Philosophie in Afrika" des XX. Philosophie-Weltkongresses in Boston." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren 1, Nr. 2 (1998) S. 121-23.

Kwasi Wiredu: "Demokratie und Konsens in traditioneller afrikanischer Philosophie. Ein Plädoyer für parteilose Politik." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren 1, Nr. 2 (1998) S. 12-21. (Übersetzt von Kai Kresse und Anke Graneß).

Nkiru Nzegwu: "Grenzüberschreitungen. Die Auslöschung der Geschlechter (gender) in der afrikanischen Kunstgeschichte." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 4 (1999) S. 54-69.

Henry Odera Oruka: "Philosophie der Entwicklungshilfe." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren 3, Nr. 6 (2000) S. 6-16. (Übersetzt von Anke Graneß und Kai Kresse).

'Muyiwa Falaiye: ""Wir in Afrika haben das Vermögen, unsere Realität zu verstehen und zu interpretieren." Interview mit Anke Graness und Stefan Skupien." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 22 (2009) S. 54-60. (Übersetzt von Anke Graneß und Stefan Skupien).

Ebunoluwa O. Oduwole: "Sprache und die Authentizität der afrikanischen Philosophie." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 24 (2010) S. 17-27.

Zahid Zamir: "Wirtschaft ohne Zins: Mythos oder Realität?" In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 23 (2010) S. 55-68. (Übersetzt von Tina C. Ambos und Anke Graneß).

Kai Kresse: "Auf dem Weg zu mehr Interdisziplinarität und Zusammenarbeit bei der Erforschung der philosophischen Traditionen in Afrika." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 25 (2011) S. 115-31.

Sari Hanafi: "Der Einfluss der arabischen Jugendbewegungen: Die Entstehung eines »Reflexiven Individualismus«." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 28 (2012) S. 35-59.

Arnold Berleant: "Die ästhetische Umweltpolitik." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 29 (2013) S. 5-20.

James Ogude und Unifier Dyer: "Auf der Suche nach Gerechtigkeit und Versöhnung angesichts der Gewalt im Nachfeld der kenianischen Wahlen 2007." In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, Nr. 34 (2015): 27-42. Übersetzung Anke Graneß und Sergej Seitz.


Einladungen vom Hörfunk:
Salzburger Nachtstudio (ORF, OE1): "Wenn in Afrika ein Greis stirbt, stirbt eine ganze Bibliothek". Einblicke in die Philosophie und Lebensweisheit Afrikas, Sendetermin: 21.04.2010, Website: http://oe1.orf.at/programm/228819

Neugier genügt: Redezeit (WDR 5): Philosophie in Afrika, Sendetermin: 19.09.2013, Website: http://www.wdr5.de/nachhoeren/redezeit.html

TAO (ORF1): "Sei ein Freund der Schwachen und liebe die Gerechtigkeit", Sendetermin: 06.06.2015