Nimm 3 Zahl 2! - Wie geil ist Geiz?

Der Philosoph Alfred Pfabigan begibt sich auf eine Reise durch die neue Konsumwelt und bietet eine Fülle von schrillen Beispielen: »Sparen, wo's geht«, schallt es aus dem Radio; »Uns ist nichts zu billig« schreit es von der Plakatwand; »Geiz ist geil« singen eigenartig verkleidete Menschen im Fernsehen und im Netz gibt es Dienste mit so seltsamen Namen wie »geizkragen.de«. Nimm drei, zahl zwei! beschreibt unsere Konsumwelt als eine paradoxe Kampfzone, in der jeder gegen jeden Krieg führt: Handelsketten und Discounter gegeneinander und gemeinsam gegen den Einzelhandel; Handel und Produzenten versuchen, einander beim Preis zu drücken; Konsumenten jagen nach dem besten Produkt zum niedrigsten Preis; Handel und Industrie versuchen verzweifelt, den Preis eines Produkts und das Prestige des Käufers miteinander zu verkoppeln. (Buchrücken)

 

[For a comprehensive list of Alfred Pfabigan's publications click here]