Diese Seite ist Bestandteil der Online-Datenbank
ILLUMINIERTE HANDSCHRIFTEN AUS ÖSTERREICH
(ca. 780 - ca. 1250)


LINK ZUR SUCHMASKE

Logo


Rom, Biblioteca Apostolica Vaticana

Cod. lat. 254, entstanden um 1175/1200, Provenienz: unbestimmt, Lokalisierung: Göttweig (?)

309/200 mm., 40 Bll.

Rankeninitiale (fol. 1r)
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.):

Inhalt: Hilarius Pictaviensis, Contra omnes hareses (fol. 1r -)Hilarius Pictaviensis, De Trinitate. Excerpta (fol. 21r - Inc.: sed inter haec animus sollicitus ...)

Literaturhinweise: Vattasso / Cavalieri, Codices, 1902, 185 - Hinweis Dr. Christoph Egger (Wien) - Fingernagel/Simader, Ergänzungen, 2002



Cod. lat. 643, entstanden um 1100/1200, Provenienz: Melk, Lokalisierung: Melk (?)

275/210 mm., 101 Bll.

keine
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): Großer Bär (fol. 82v), Kleiner Bär (fol. 82v), Drache, die Bären abermals in den Windungen (fol. 83r), Hercules (fol. 83v), Schlangenträger, auf dem Skorpion stehend (fol. 84r), Krone (fol. 84r), Skorpion (fol. 84r), Bootes (fol. 84v), Jungfrau, die Waage haltend (fol. 85r), Zwillinge (fol. 85v), Löwe (fol. 86r), Fuhrmann (ohne Wagen) mit zwei Böckchen auf der Linken, darunter die Ziege (fol. 86v), Stier (halbe Figur) (fol. 87r), Kepheus sitzend (fol. 87v), Kassiopeia thronend vor Arkade (fol. 88r), Andromeda bekleidet zwischen 'Baumstämmen', daran sechs Hochzeitsgeschenke, um ihre Füße der Drache (fol. 88v), Pegasus (halbe Figur) (fol. 89r), Widder mit Reif (fol. 89r), Dreieck (fol. 89v), Fische (fol. 89v), Perseus mit Haupt der Medusa (fol. 90r), Pleiaden in sieben Medaillonbildern (fol. 90v), Leier (fol. 91r), Schwan (fol. 91r), Wassermann (bekleidet) mit Amphore(fol. 91v), Steinbock (fol. 91v), Schütze als Ke

Inhalt: fol. 1r-9r: Beda, De natura rerum;fol. 9r-15r: Beda, De temporibus liber;fol. 15r-v: Planetengedicht De stella Veneris et Mercurii, Saturni, Iovis et Martis;fol. 15v: De absidibus planetarum;fol. 15v-70r: Beda, De temporum ratione (einschließlich der 'Glossen von Auxerre')fol. 70v: De duodecim signis;fol. 70v: De ortu duodecim signorum;fol. 70v-71r: De solis et lunae defectus;fol. 71r: Argumentum ad inveniendum in quo signo versentur Mars, Iupiter, Venus et Mercurius;fol. 71r-v: De incremento saltus lunae;fol. 71v: De concordia soli et lunae;fol. 71v-71av: De quibus embolismi menses et bissextiles dies adimplentur;fol. 71av-75r: Commentarioli fragmentum in opus ven. Bedae De temporum ratione;fol. 75r: Quid est (!) epacta solis et regulares solis;fol. 75r: Versus de cursu planetarum per duodecim signa (WALTHER 2200; SCHALLER 1977, 1725);fol. 75v-80r: Rezepte (in Melk 412 Nachträge des 11. Jh., hier durchgehend geschrieben; nicht in den anderenbeiden Handschriften)

Literaturhinweise: Haidinger, Kuenringer, 1981, Nr. 241 (S. 235-238) - Glaßner/Haidinger, Melk, 1996, 74-78 - Haidinger, Klosterneuburg, 1998, bei Nr. 13



Cod. lat. 7222, entstanden um 800/850, Provenienz: unbestimmt, Lokalisierung: Salzburg, St. Peter

305/210 mm., 490 pag. Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): keine

Inhalt:
Canonum collectio Dionysio-Hadriana

Literaturhinweise: Bischoff, Schreibschulen, 1980, Nr. 111



Cod. lat. 7224 (+ Cod. lat. 7225), entstanden um 821/836, Provenienz: Pfarrkirchen a.d. Rott (?), Lokalisierung: Salzburg, St. Peter

290/160 mm., 152 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): Kanontafeln (fol. 24r-29v), Miniatur: Matthäus-Engel (fol. 30r); Doppelseite: Evangelist Markus, gegenüber der Markus-Löwe (fol. 103v)

Inhalt:
Evangeliar

Literaturhinweise: Wright, Millenarius, 1964, 53f. Anm. 26 - Holter, Evangelienhandschrift, 1973 - Holter, Problem, 1975, 165, 171 - Holter, Millenarius, 1974, 27, 29 - Bischoff, Schreibschulen, 1980, Nr. 151 (S. 77, 153f.) - Fischer, Text, 1991, 37, 40 - Simader, Buchmalerei, 1998, Nr. 10



Cod. lat. 7225 (+ Cod. lat. 7224), entstanden um 800/850, Provenienz: Pfarrkirchen a.d. Rott (?), Lokalisierung: Salzburg, St. Peter

285/165 mm., 136 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): Doppelseiten: Evangelisten, gegenüber Symbole = Lukas-Stier und Johannes-Adler (fol. 1v/2r, 78v/79r)

Inhalt:
Evangeliar

Literaturhinweise: Wright, Millenarius, 1964, 53f. Anm. 26 - Holter, Evangelienhandschrift, 1973 - Holter, Problem, 1975, 165, 171 - Holter, Millenarius, 1974, 27, 29 - Bischoff, Schreibschulen, 1980, Nr. 151 (S. 77, 153f.) - Fischer, Text, 1991, 37, 40 - Simader, Buchmalerei, 1998, Nr. 10



Cod. lat. 14008, entstanden um 830/850, Provenienz: Lambach (Cml. XXIII), Lokalisierung: Salzburg, Nonnberg (?)

310/173 mm., 256 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): Kanontafeln (fol. 20r-25v)

Inhalt:
Evangeliar

Literaturhinweise: Bischoff, Schreibschulen, 1980, 170




HOME