Diese Seite ist Bestandteil der Online-Datenbank
ILLUMINIERTE HANDSCHRIFTEN AUS ÖSTERREICH
(ca. 780 - ca. 1250)


LINK ZUR SUCHMASKE

Logo


The Schoyen Collection (Oslo / London)

Ms. 21 (olim Cml. LX), entstanden um 1165/1200, Provenienz: Lambach (Cml. LX) bis ca. 1920/30 - Sotheby, 26. Juni 1987, lot 74, S. 84ff., Lokalisierung: Wilhering (FS)

260/170 mm., 126 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): Gesicht (Initiale ###, fol. 31r), Gesicht (Initiale ###, fol. 110v), ganzseitige Zeichnung: symmetrische Ranken, oben von zwei Drachenköpfen abgeschlossen (fol. 126v)

Inhalt:
Origenes, Homeliae in Genesim et Exodus (Rufino interprete)

Literaturhinweise: Holter, Lambach, 1959, 241 - Sotheby, Manuscripts, 1987, Nr. 74 - Holter, Lambach, 1989, 54 - Sorenssen, Checklist, 1999

Weitere Infos im Internet



Ms. 1574, entstanden um 1100/1150, Provenienz: Antique shop, Linz - Dr. Fritz Zeileis, Linz (-1992) - Jörn Günther, Hamburg, April 1992, Lokalisierung: Österreich oder Süddeutschland

290/200 mm., I+8 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): Gesicht (Initiale ###, fol. ###)

Inhalt:
Missale-Fragmente

Literaturhinweise: Sorenssen, Checklist, 1999




HOME