Diese Seite ist Bestandteil der Online-Datenbank
ILLUMINIERTE HANDSCHRIFTEN AUS ÖSTERREICH
(ca. 780 - ca. 1250)


LINK ZUR SUCHMASKE

Logo


Leutkirch, Schloß Zeil (Fürstlich Waldburgsches Gesamtarchiv)

Ms. 5 (olim Cml. XVII), entstanden um 1170/1200, Provenienz: Lambach (Cml. XVII), Lokalisierung: Lambach

340/240 mm., 216 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): Fratze (Initiale O, fol. 19r), Christus stehend mit zwei Spruchbändern, scheidet die Guten und Bösen, personifiziert durch flankierende Köpfe (Initiale D, fol. 10r), fünf Heilige als Büsten bzw. Köpfe (Initiale C, fol. 26r), Auferstehung Christi = Christus als Dreiviertelfigur mit Kreuzeslanze im Sarg (Initiale D, fol. 29r), Jüngling in Orantenstellung (Initiale A, fol. 32r), Ecclesia als Dreiviertelfigur mit Spruchband 'portio mea domine intra vivi' (Initiale V, fol. ###), Heiliger stehend und betend (Figureninitiale I, fol. ###), Bischof als Büste (Initiale P, fol. ###), König = David ? als Büste mit Szepter (Initiale D, fol. ###), Christus am Kreuz (Initiale Q, fol. ###), Ecclesia gekrönt und zwei Gestalten mit Judenhüten (Initiale O, fol. ###)

Inhalt:
Augustinus, Enarrationes in Psalmos 1-50

Literaturhinweise: Holter, Lambach, 1959, 235 - Holter, Lambach, 1989, Nr. VIII.20 (S. 205) - Holter, Initialen, 1994




HOME