Diese Seite ist Bestandteil der Online-Datenbank
ILLUMINIERTE HANDSCHRIFTEN AUS ÖSTERREICH
(ca. 780 - ca. 1250)


LINK ZUR SUCHMASKE

Logo


Cambridge, College Library

MS-Typ 204 H, entstanden um 1200/1220, Provenienz: Admont (Cod. 347) - erworben bei E. P. Goldschmidt 1935, dann bis 15. 9. 1955 in der Collection of Philip Hofer, 174 East Street, New York, Nr. 4., Lokalisierung: Österreich oder Frankreich

260/180 mm., 73 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): keine

Inhalt:
Leviticus glossatus

Literaturhinweise: Buberl, Steiermark, 1911, Nr. 195 (S. 158) - De Ricci/Wilson, Census, 1937, 1693 (Nr. 4) - Bond / Hofer, Harvard, 1955, Nr. 19 (S. 12f.) - Möser-Mersky, Bibliothekskataloge, 1961, 11 - Bond, Census, 1962, 270



MS-Typ 205 H, entstanden um 1180/1200, Provenienz: Anathema des Priesters Walter - purchased from E. Scherling (1954), Lokalisierung: Österreich

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): keine

Inhalt:
Gregorius Magnus, Expositio Novi Testamenti

Literaturhinweise: Bond / Hofer, Harvard, 1955, Nr. 16 (S. 12)




HOME