Diese Seite ist Bestandteil der Online-Datenbank
ILLUMINIERTE HANDSCHRIFTEN AUS ÖSTERREICH
(ca. 780 - ca. 1250)


LINK ZUR SUCHMASKE

Logo


Baltimore

The Library of Harry Friedenwald, M. D., 1212 Eutaw Place


Nr. 7, entstanden um 1200/1250, Provenienz: Admont - Oktober 1935 erworben in Zürich, L'Art Ancien, Lokalisierung: Österreich (?)
200/150 mm., 29 Bll.

Initialen (?)
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): keine

Inhalt:
Isaac Judaeus, Liber de gradibus simplicium, translated into Latin by Constantinus Africanus

Literaturhinweise: De Ricci/Wilson, Census, 1937, S. 2293 (Nr. 7)



The Library of Robert Garrett, Garrett Building


Nr. 169, entstanden um 1000/1200, Provenienz: Admont - 1936 bei E. P. Goldschmidt (Liste 23, Nr. 3) erworben., Lokalisierung: Österreich
170/120 mm., 246 Bll.

Initialen (?)
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): keine

Inhalt:
Augustinus, De blasphemia in Spiritum Sanctum
Augustinus, De catholica fide
Alcuinus, In psalmos penitentiales

Literaturhinweise: De Ricci/Wilson, Census, 1937, 2295f. (Nr. 169)



Walters Art Gallery


W. 29 (Cml. XCIV), entstanden um 1150/1160, Provenienz: Lambach (Cml. XCIV), Lokalisierung: Lambach
260/190 mm., 150 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): Sponsus = Christus als Büste und Sponsa = Ecclesia als Dreiviertelfigur, beide mit Schriftrolle (Initiale O, fol. 10v), Die Filia Babylonis als zweite Braut des Sponsus (Federzeichnung, fol. 43v), Sunamitis als dritte Braut des Sponsus (Federzeichnung, fol. 89v), Mandragora als vierte Braut des Sponsus (Federzeichnung, fol. 103v), zwei Dreiviertelfiguren: ein Mönch übergibt einem Einsiedler das Buch vom Hohelied ? (Initiale O, fol. 123v), Mönch als Halbfigur mit Nimbus und Buch (Initiale Q, fol. 140v)

Inhalt:
Honorius Augustodunensis, Super cantica canticorum
Honorius Augustodunensis, Sigillum sanctae Mariae
Honorius Augustodunensis, Neocosmos=Hexameron

Literaturhinweise: G. Swarzenski, Salzburg, 1913, 95, Anm. 1 - De Ricci/Wilson, Census, 1937, 2292 - Holter, Buchmalerei, 1956, 216, 246f. - Holter, Lambach, 1959, 246f. - Hoffmann, Exhibition, 1970, Nr. 280 (S. 286f.), mit Abb. - Holter, Lambach, 1986, 92 - Holter, Lambach, 1989, Nr. VIII.18 (S. 56f., 204f.) - Babcock, Library, 1993, 56f. - Davis, Epiphany, 1993, 190 - Holter, Initialen, 1994, 261-265 - Glaßner/Haidinger, Melk, 1996, 88 - Telesko, Buchmalerei, 1998, Nr. 241, mit Abb.



Walters Art Gallery


W. 30, entstanden um 1100/1200, Provenienz: Seitenstetten - Wien (1500) - J. Rosenthal, Cat. 90 (1928), Nr. 139; überprüfen, ob Seitenstetten Cod. 24, Lokalisierung: Österreich (?)
260/180 mm., 53 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): Nebukadnezar befiehlt die Eroberung Jerusalems (?), unten Erstürmung Jerusalems durch Reiter (ganzseitige Miniatur, fol. 3r), Nebukadnezar läßt die Söhne des Zidkijas (= Sedekias) töten, Blendung des Zidkijas (= Sedekias), darunter Transport der Gefangenen nach Babylon, darunter Jeremias trauernd (ganzseitige Miniatur, fol. 3v). Zwei historisierte Initialen: Jeremias trauernd (Initiale Q, fol 4r) und stehender Mann mit Orantengestus = Jeremias ? (Initiale E, fol. 23v), Säulenstellungen, verbunden durch Rundbogen, darauf: Bogenschütze zielt auf Vogel, ein schreibender Jüngling (Laie), ein sitzender Jüngling, sich am Feuer wärmend ? (fol. 37v)

Inhalt:
Giselbertus Altissiodorensis, Commentarius in Threnos Jeremiae

Literaturhinweise: De Ricci/Wilson, Census, 1935, 821 (Nr. 388) - De Ricci/Wilson, Census, 1937, 2292 - Miner, Books, 1949, Nr. 28 (S. 13, PL. XIX)



Walters Art Gallery


W. 33, entstanden um 1150/1160, Provenienz: Seitenstetten (Cod. 127) - Jacques Rosenthal, Cat. 90 (1928), n. 167, pl. XVII - erworben bei Gruel, Nr. 1369, Lokalisierung: Lambach / Melk
260/180 mm., 150 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): Maiestas Domini (fol. 1v), Kreuzigung Christi (fol. 2v), Jonas und der Wal (Initiale R, fol. 9r), Abraham opfert Isaak (Initiale T, fol. 53v), Pfingsten (Initiale S, fol. 62r), Kreuzigung Christi (Initiale T, fol. 132r), Johannes der Täufer als Büste (Initiale D, fol. 143r), Petrus und Paulus als Büsten, gemeinsam ein Buch haltend (Initiale N, fol. 149v), Der Löwe erweckt seine Jungen (Initiale laut Von Sacken, 1857, allerdings nicht erhalten)

Inhalt:
Missale

Literaturhinweise: Von Sacken, Niederösterreich, 1857, 28 - Swarzenski, Salzburg, 1913, 153, 165 (Fig. 406-407) - De Ricci/Wilson, Census, 1935, 775 (Nr. 115) - Miner, Books, 1949, Nr. 30 (S. 14 und PL. XVIII oben) - Hoffmann, Exhibition, 1970, Nr. 282, mit Abb. - Kronbichler/Kronbichler-Skacha, St. Pölten, 1984, zu Nr. 35 (S. 23) - Glaßner/Haidinger, Melk, 1996, S. 86, Anm. 249, 88 - Telesko, Buchmalerei, 1998, bei Nr. 243.



Walters Art Gallery


W. 573 (?), entstanden um 1050/1100, Provenienz: Acquired in 1955 from Robert E. Hecht, Jr., Baltimore, Lokalisierung: Süddeutschland oder Tirol
220/150 mm., 1 Bll.

Initialen
Ausstattung höherer Ordnung (figürliche Initialen, Miniaturen, Kanontafeln etc.): ganzseitige Kreuzigung Christi, auf der Versoseite eine historisierte Initiale (unbestimmt).

Inhalt:
Missale-Fragment

Literaturhinweise: Bond, Census, 1962, 199 (Nr. 573)




HOME