SCHÖPFUNG BEI MEISTER ECKHART
HOMEPAGE KARL BAIER KARL BAIER
YOGA AKTIVITÄTEN UNIVERSITÄT BIBLIOGR. FÜGUNGEN
TEXTE
WORT-EREIGNIS STILLE
Schöpfung bei Meister Eckhart


Was kann eine Beschäftigung mit der Schöpfungslehre eines mittelalterlichen Philosophen und Theologen wie Meister Eckhart heute noch bringen? Das Thema Schöpfung klingt fast schon antiquiert. Ebenso wie andere Vokabeln aus dem Wortschatz des Christentums, etwa Gnade oder Sünde, ist die Rede vom Schöpfergott und der Schöpfung in der modernen Gesellschaft nur mehr als Teil der Spezial-Sprache einer immer kleiner werdenden religiösen Sondergruppe präsent. Denn in sozialer Hinsicht gilt wohl, "daß irgendeine Schöpfungslehre für die säkularisierten Sozialsysteme außerhalb der kirchlichen Religion kognitiv und kommunikativ bedeutungslos ist. Das heißt, die Rede von der Welt als Schöpfung spielt im öffentlichen Leben kaum mehr eine Rolle und immer weniger Menschen können ihr einen Sinn abgewinnen.

gesamter Text (pdf)